Verantwortungsvoll vorangehen: die Positionierung

Als führender Komplettdienstleister für Entsorgung im Rhein-Main-Gebiet hat FES einen hohen Anspruch an die eigene Qualität. In Zeiten des Wandels gilt es dabei, Chancen zu erkennen und gewinnbringend zu nutzen – für Kund*innen und Bürger*innen, für das Unternehmen mit seinen Mitarbeiter*innen und für die Umwelt.

In der Veränderung liegt Beständigkeit: Immer wieder wird das breite Produktportfolio von FES erweitert, verbessert und an die Anforderungen angepasst, die Kund*innen heute stellen. Gesetzliche Vorgaben in Sachen Nachhaltigkeit sind zunehmend komplex, Betriebe wünschen sich Dienstleister, die beratend und unterstützend an ihrer Seite stehen. Innovative Technik ist dabei besonders wichtig – nicht um ihrer selbst Willen, sondern um damit messbar bessere Ergebnisse zu erzielen.

Als Dienstleister für Frankfurter Bürger*innen hat FES auch kommunikative Aufgaben. Aufklären, motivieren und sensibilisieren gehört dazu. So ist FES beides: Einerseits ein traditionsreiches Unternehmen, das sich der Region und seinen Menschen besonders verbunden fühlt. Und andererseits ein moderner Innovator, der sich mit seiner kontinuierlichen Suche nach technischen Verbesserungen für die Zukunft rüstet.

Positionierung im Markt
Unsere Position im Markt

Diese Entwicklungen waren im Berichtszeitraum besonders wichtig:

  • Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region trotz Ausschreibungspflicht
    Müssen in Frankfurt am Main die kommunale Abfallsammlung und Straßenreinigung gemäß EU-Regularien neu ausgeschrieben werden, bei allen denkbaren Folgen für das Public-Private-Partnership-Unternehmen FES? Diese Frage beschäftigte alle Beteiligten im Jahr 2019. Im Fokus für das Unternehmen standen dabei die Arbeitsplätze und der Fortbestand der 23 Jahre alten FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH und ihrer Tochtergesellschaften. Die mit der EU-Kommission abgestimmte Lösung bestand in einer Ausschreibung der privatwirtschaftlichen Minderheitsanteile von FES. Sie sollten zum 1. Januar 2021 neu vergeben werden. Unmittelbar vor Redaktionsschluss dieses Berichts wurde bekannt, dass der bisherige Gesellschafter REMONDIS diese Gesellschafteranteile wieder übernimmt. Diese Entscheidung bedeutet für FES, alle Mitarbeiter*innen sowie die Stadt Frankfurt, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt werden kann.
     
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung durch Innovationen und Digitalisierung
    Ob in der Entsorgungslogistik, bei der Reinigung oder in anderen Bereichen des Unternehmens – die Digitalisierung eröffnet viele neue Chancen. So ermöglicht etwa die Erhebung von Daten in innovativen Pilotprojekten noch punktgenauere und bedarfsgerechtere Leistungen. Digitalisierte Prozesse sparen Papier und unterstützen damit Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen. Zudem verleihen sie der Innovationskraft neuen Schub. Damit passt die Digitalisierung nahtlos zu wichtigen Zielen des Unternehmens.
     
  • „Mineralik“ – die neue Sparte zur Baustellenentsorgung
    Synergien schaffen, Stoffkreisläufe schließen, eine höhere Wertschöpfung aus den Stoffströmen und eine effiziente Logistik aufbauen – das sind die Ziele des neu geschaffenen Geschäftsfeldes Mineralik. Es schließt das komplette Dienstleistungsspektrum rund um die Entsorgung von Baustellen sowie die damit verbundenen baubegleitenden Handels- und Makelgeschäfte mit ein. Für die noch junge Sparte soll ein eigener Betriebsstandort im Osthafen entstehen, der den steigenden Bedarf zur Behandlung, Sortierung und Umschlag der umfangreichen Baustellenabfällen Rechnung trägt.
     
  • Rundum-Dienstleistungen nach Gewerbeabfallverordnung
    Die Leistungen, die FES in Zusammenhang mit der neuen Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) anbietet, sind ein gutes Beispiel dafür, wie das Unternehmen einen Bedarf proaktiv erkennt und mit einem Servicepaket reagiert. Es umfasst von der Gewerbeabfallberatung vor Ort über die Unterstützung bei der Erstellung einer Abfallbilanz bis hin zur gesetzeskonformen Abfallbehandlung verschiedene Leistungen nach Wunsch. Dokumentationspflichten können damit leichter erfüllt werden.
     
  • Neue Dienstleistungen für mehr Nachhaltigkeit
    Noch vor der umweltschonenden Entsorgung spielt gemäß der Abfallhierarchie nach § 6 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) die Abfallvermeidung eine entscheidende Rolle. FES engagiert sich hier durch die Beteiligung an innovativen Projekten und Kommunikation mit den Bürger*innen und Mitarbeiter*innen. Beispiele dafür sind ein nachhaltiges Mehrwegsystem für To go-Kaffeebecher (#MainBecher) oder auch die Planung eines Vertriebs für noch gebrauchsfähige Elektrogeräte.

FFR: Das Wachstum geht weiter.

Mit seinen drei Niederlassungen im Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden/Mainz) ist FFR nach wie vor ein stark wachsender Unternehmensteil innerhalb der FES-Gruppe. Dafür sorgt zum einen ein zunehmend großer Bedarf in verschiedenen Bereichen. Hier sind besonders die anhaltende Bautätigkeit im Rhein-Main-Gebiet und die damit verbundene Verkehrssicherung von Baustellen hervorzuheben. Darüber hinaus konnte FFR einige Geschäftsfelder weiter ausbauen, auch das Gewinnen etlicher Ausschreibungen im Berichtszeitraum sorgten für eine gute Auftragslage. Einige dieser Einsatzbereiche sind: 

  • Weiterer Ausbau des Geschäftsfeldes „Transporte“ insbesondere der Sattelzugtransporte auf Nachtbaustellen am Flughafen Frankfurt, dort kommen auch verstärkt Großkehrmaschinen von FFR zum Einsatz
  • Gewinn der europaweiten Ausschreibung für Grünpflege im Bereich des Frankfurter Flughafens (Fraport)
  • Gewinn der Ausschreibung für Winterdienst bei Fraport (Südbereich) sowie der Ausschreibung Winterdienst für die Flächen diverser Ämter der Stadt Frankfurt
  • Sparte Reinigung: Unterstützung der Entsorgungslogistik (FES) beim Bereitstellen der Abfallgefäße wegen des Rückfahrverbots für Müllsammelfahrzeuge.
Positionierung im Markt

Fahrzeuge der FES-Gruppe

  FES FAS FFR TRAPP Handel RMB MHKW Gesamt
PKW 2019 116 1 173 0 3 3 296
Vorjahr 120 0 154 0 3 3 280
LKW 2019 483 0 363 0 1 1 848
Vorjahr 481 0 350 0 1 0 832
Elektromobilität* 2019 19 0 0 0 0 1 20
Vorjahr 25 0 0 0 0 0 25
Gasfahrzeuge 2019 7 0 1 0 0 0 8
Vorjahr 7 0 1 0 0 0 8
Radlader, Stapler 2019 50 0 5 0 5 4 64
Vorjahr 48 0 4 0 5 4 61

* enthält Autos, Fahrräder, Segways (5), Sonderfahrzeuge


Weitere interessante Themen aus diesem Nachhaltigkeitsbericht

Die Interessenvertretung unserer Mitarbeiter

Mitarbeitervertretung

Eine konstruktive und offene Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur von FES. Fünf freigestellte Mitarbeiter*innen setzen sich für die Belange der Belegschaft ein. Aber wir tun noch mehr um ein zufriedenes Gleichgewicht herzustellen.

Weitere Informationen
Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsmanagement

Alle unsere Mitarbeiter*innen arbeiten im Dienst der Nachhaltigkeit. Umwelt- und Sozialkompetenz ist bei uns eine gelebte Selbstverständlichkeit.

Weitere Informationen
Unternehmensprofil

Unternehmensprofil

Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH stellt sich vor. Ein Profil mit langer Historie und gutem Potenzial für die Zukunft.

Weitere Informationen