Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Lebensqualität in einer wachsenden Stadt: Rhein-Main boomt

Die Region ist weiter auf Wachstumskurs. Insbesondere die Einwohnerzahl der Stadt Frankfurt legt nach wie vor von Jahr zu Jahr deutlich zu. Eine Herausforderung für Entsorgung und Reinigung.

Ende 2017 lebten in Frankfurt 741.093 Menschen, 11.469 mehr als im Vorjahr. Die Wachstumsrate lag bei 1,6%, mehr als doppelt so hoch wie 2016. Die Experten im Bürgeramt Statistik und Wahlen schätzen, dass Ende 2027 erstmals mehr als 800.000 Menschen in Frankfurt leben werden.

Am stärksten zugelegt haben die Stadtteile mit den größten Neubaugebieten wie Kalbach-Riedberg, das Gallus oder das Ostend. Doch nicht nur hier mussten neue Straßenzüge und Siedlungen an das Entsorgungssystem angeschlossen werden. Die Straßenreinigungsrouten und die Entsorgungslogistik müssen insgesamt fortlaufend angepasst und neu geplant werden. Von den Änderungen im laufenden Betrieb sollen die Bürgerinnen und Bürger natürlich nichts merken – die Metropole Frankfurt muss reibungslos sauber gehalten werden. Der Service von FES wird als selbstverständlicher Beitrag zur Lebensqualität in der Stadt empfunden.

Doch damit Entsorgung und Reinigung in einer wachsenden Stadt so „automatisch“ funktionieren, sind große Anstrengungen nötig. Ohne steigende Personal-, Fahrzeug- und Verwertungskosten lässt sich die gleichbleibend hohe Qualität der Leistungen nicht gewährleisten. Darüber hinaus muss das Unternehmen dem demografischen Wandel und dem Nachwuchsmangel Rechnung tragen. Eine große Aufgabe – für die FES gut gerüstet ist.


Einwohnerzuwachs

Entwicklung der von FES gesammelten und verarbeiteten Abfälle (in Tonnen)

  2015 2016 2017
Abfälle zur Beseitigung 350.486 342.265 349.980
Abfälle zur Verwertung 956.846 1.005.582 987.401
Papier/Pappe 157.196 170.036 168.709
Glas 15.536 15.368 15.600
Leichtverpackungen 13.889 14.622 14.774
Sperrmüll 28.600 29.856 31.757
Grünabfälle, Biomüll, Speisereste* 59.261 74.838 76.018
Elektroschrott 3.392 3.428 3.344
Sonstige zur Verwertung 678.972 697.435 677.199
Gesamt 1.307.332 1.347.847 1.337.380

* 2015 nicht enthalten

Frankfurt: Abfalldaten pro Kopf (in kg pro Einwohner)

  2015 2016 2017
Abfälle zur Beseitigung 225,66 222,20 218,63
Abfälle zur Verwertung 173,29 173,99 172,18
Altpapier 57,33 56,63 54,61
Glas 19,17 18,57 18,55
Leichtverpackungen 18,11 18,56 18,58
Sperrmüll 31,97 33,63 33,79
Grünabfälle und Biomüll 39,56 41,79 42,06
Elektroschrott 4,76 4,81 4,59
Gesamt 398,95 396,19 390,81

Frankfurt: Anzahl bedienter Abfallbehälter


Das könnte Sie auch interessieren

Die Umwelt im Blick

Nachhaltigkeit bedeutet Zukunft. Die FES-Aufsichtsratsvorsitzende zu „Green City“. 

Lesen Sie mehr

Die richtigen Entscheidungen

So macht die FES-Geschäftsführung das Unternehmen weiter zukunftsfähig.

Mehr Informationen hier

Herausforderung Demografie

FES hat die Zeichen der Zeit erkannt und das Unternehmen strategisch auf den demografischen Wandel ausgerichtet.

Hier weiterlesen