Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Großkehrmaschinen – der Blaue Engel bürgt für mehr Umweltschutz

Lärmschutz und Schadstoffreduzierung sind für FES wichtige Anforderungen an alle Fahrzeuge. Großkehrmaschinen stellen hier eine besondere Herausforderung dar.

Bei der Beschaffung ihrer Kehrmaschinen stellt FES hohe Ansprüche: Die Fahrzeuge sollen durch das Umweltzeichen Blauer Engel zertifiziert sein. Dadurch will das Unternehmen sicherstellen, dass eine Optimierung der Geräusch- und Partikelemissionen gewährleistet ist. Bei allen 46 Kleinkehrmaschinen von FES ist dies seit 2016 der Fall. Bei Großkehrmaschinen ist die Herausforderung größer, denn die Kehrleistung soll durch eine umweltfreundliche Konstruktion natürlich nicht verschlechtert werden.

Die Fahrzeuge von FAUN Viatec aus Grimma konnten die Anforderungen erfüllen und so ist die erste zertifizierte Großkehrmaschine Deutschlands seit Herbst 2017 im Frankfurter Stadtgebiet im Einsatz. Sie arbeitet deutlich leiser als herkömmliche Fahrzeuge – bei Schallmessungen im Kehrbetrieb erzielte sie Werte von 98 dB. Zum Vergleich: Üblich sind Werte von 106 dB, was der Lautstärke einer Motorsäge entspricht. Drei weitere Großkehrmaschinen sollen zeitnah ebenfalls zertifiziert werden.

Die Vorteile des „kehrenden Engels“:

  • Patentiertes Umluftsystem zur Feinstaubreduzierung
  • Einmotorenkonzept und verbesserte Dieselverbrauchswerte
  • Modernes EURO-VI-Fahrgestell
  • Zusammengefasst: im Betrieb leiser, sparsamer, sauberer

Das könnte Sie auch interessieren

Pionierarbeit bei Müllfahrzeugen

„Silent Green“ verbindet Elektro- und Erdgasantrieb und soll als Pilotprojekt bei Müllfahrzeugen eingesetzt werden.

Lesen Sie weiter

Schulung für mehr Ökologie

In regelmäßigen Workshops werden Fahrer bei FES im Bereich Kraftstoffeinsparung geschult.

Hier weiterlesen

Nicht aufs Glatteis geführt

FES senkt den Einsatz von Streusalz kontinuierlich – und sorgt weiter für Sicherheit auf winterlichen Straßen.

Mehr Informationen hier