Alle Ressourcen schonen – der Umgang mit Wasser

Trinkwasserverbrauch reduzieren, Regenwasser gezielt nutzen – das sind die beiden Grundsätze der FES-Gruppe in Bezug auf die wichtige Ressource Wasser.

Wasser sparen – das beginnt schon an vermeintlich unbedeutenden Stellen. Zum Beispiel überall dort, wo Menschen Wasser zum Händewaschen und Duschen verwenden. An Handwaschbecken sowie in Dusch- und Waschräumen der FES-Gruppe wurden deshalb Durchflussbegrenzer und Selbstschlussventile installiert, die den Durchfluss zeitlich begrenzen. Das mindert nicht den Komfort bei der Reinigung, bringt aber bereits eine messbare Einsparung.

Wasserschutz

Saubere Fahrzeuge mit möglichst wenig Wasser

Einen höheren Wasserverbrauch muss man trotz wassersparender Technik an den Fahrzeugwaschplätzen einplanen. Wenn immer es möglich ist, kommt hier an den Standorten Weidenbornstraße und Heddernheimer Landstraße Brauch- bzw. Brunnenwasser zum Einsatz. Voraussetzung dafür ist, dass die Pegelstände der Brunnen ausreichend hoch sind, was in den Jahren 2018 und 2019 nicht immer der Fall war.

Die stark frequentierten Fahrzeugwaschanlagen und -plätze der FES-Gruppe sind selbstverständlich mit vorgeschriebenen Abscheidern für Feststoffe, Waschmittel und Fette ausgestattet. Die Aufreinigung und Rückführung des anfallenden Abwassers hat sich jedoch als zu aufwändig erwiesen, sodass jeweils Frisch- bzw. Brunnenwasser verwendet wird. In Zukunft werden weitere Möglichkeiten geprüft, um den Wasserverbrauch auch hier zu optimieren. 

Regenwasser – als Prozesswasser ideal

Gänzlich abwasserfrei gelang 2019 hingegen bereits die Vergärung von Bioabfall bei der FES-Tochter RMB. Im sogenannten Fermenter wird Wasser für die Vergärung benötigt – seit 2019 handelt es sich dabei hauptsächlich um Regenwasser. Dieses wird an geeigneten Dachflächen durch Anzapfen der Regenwasserfallrohre gewonnen. Nichts davon landet später in der Kanalisation, denn es gelangt als Mischwasser für den Bioabfall wieder in den Prozess zurück. 

Unser Umgang mit Wasser

Mit Regenwasser betriebener Fermenter der RMB im Bau

Wassernutzung

FES-Gruppe ohne MHKW, in m3

inkl. der von FES betriebenen 14 öffentlichen Toiletten

exkl. Servicecenter sowie Behälter- und FFR-Werkstatt

  2018 2019
Frischwasser gesamt 64.366 81.563
Brunnenwasser gesamt* 10.223 9.693

* Erfassung beider Brunnen erst ab 2019


Weitere interessante Themen aus diesem Nachhaltigkeitsbericht

Papiereinsparungen

Weniger Papierverbrauch

So klappt es bei uns mit dem (fast) papierfreien Büro.

Weitere Informationen
Umweltpädagogik

Umweltpädagogik

Die FES-Lernwerkstätten lassen Kinder spielerisch lernen. Experimentieren, anfassen und erleben ist hier das Motto. Und Führungen bis hin zum Spielspaß mit unserem Maskottchen Fessie lassen Kinder schon früh ein Bewusstsein für die Umwelt entwickeln.

Weitere Informationen
Wiederverwendbare Gegenstände

Wiederverwendung

Smarte Konzepte für die Wiederverwendung von alten Gegenständen, wie Elektrogeräte oder Möbel, tragen sinnvoll zum nachhaltigen Handeln bei. Unsere zugehörigen Projekte können sich sehen lassen.

Weitere Informationen