Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Verantwortung und Fairness: die interne Arbeitsvermittlung

Die persönliche Leistungsfähigkeit eines Mitarbeiters kann sich verändern. FES trägt dem verantwortungsvoll Rechnung.

Es ist eine wichtige gesellschafts- und sozialpolitische Aufgabe, Menschen mit Behinderungen und/oder Leistungseinschränkungen zu beschäftigen. Das gilt nicht nur für die Einstellung neuer Mitarbeiter. Immer wieder kommt es vor, dass langjährige Kolleginnen und Kollegen nicht mehr voll leistungsfähig sind. Das Ziel des Unternehmens ist es, diesen Menschen einen alternativen Arbeitsplatz anzubieten, der zu ihrer persönlichen Gesundheitssituation passt. Durch die demografische Entwicklung werden solche Fälle immer häufiger eine Herausforderung für FES.

Schwerbehindertenquote * (in Prozent)

  2015 2016 2017
FES 12,9 13,0 12,7
FAS 3,0 2,5 1,3
FFR 2,7 3,5 2,8
RMB 0,0 0,0 0,0
TRAPP Handel 0,0 0,0 0,0
MHKW 0,0 0,0 0,0
Gesamt 10,3 10,4 9,9

* gemäß SGB ohne Auszubildete

Verbindliche Regelungen, von denen alle profitieren

Hier zeigt sich, wie wichtig proaktives Demografiemanagement ist. FES ging das Thema an: Eine Betriebsvereinbarung gibt Sicherheit für beide Seiten. Sie definiert verbindliche Regelungen für Präventivmaßnahmen – die Gesundheit der Mitarbeiter ist ein hohes Gut. Die Vereinbarung regelt außerdem eine leistungsgerechte und trotzdem effektive Beschäftigung von gesundheitlich eingeschränkten Mitarbeitern. Auch eine angepasste Vergütung wurde dabei vereinbart. Der Vorteil: Eine Änderungskündigung ist nicht nötig. Von dieser Verbindlichkeit profitieren am Ende sowohl FES als auch die Mitarbeiter.
2016 konnten insgesamt 12 Beschäftigte, 2017 9 Beschäftigte nach erfolgreichem Probearbeiten auf adäquate Arbeitsplätze wechseln.

Fluktuationsrate der FES-Gruppe * (in Prozent)

  2015 2016 2017
FES 6,9 5,8 7,1
FAS 21,9 16,3 30,6
FFR 26,6 33,8 26,7
RMB 25,0 7,7 15,9
TRAPP Handel 5,0 33,3 0,0
MHKW 0,0 4,4 19,0
Gesamt 10,9 10,6 12,1

* Berechnung nach BDA-Formel: Anzahl der Abgänge mal 100 geteilt durch die Zahl des durchschnittlichen Personalbestands


Das könnte Sie auch interessieren

Interne und externe Weiterbildung

Ein breites Fort- und Weiterbildungsprogramm sorgt dafür, dass Wissen verbessert, aufgefrischt und weitergegeben wird.

Lesen Sie mehr

Qualifizierung mit Augenmaß

FES klagt nicht, sondern sorgt mit eigenem Qualifizierungsprogramm für den richtigen beruflichen Nachwuchs.

Lesen Sie weiter

Herausforderung Demografie

FES hat die Zeichen der Zeit erkannt und das Unternehmen strategisch auf den demografischen Wandel ausgerichtet.

Hier weiterlesen