Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gemeinsam fit bleiben: das Gesundheitsmanagement

Der Arbeitsplatz hat großen Einfluss darauf, ob Menschen sich wohl und gesund fühlen. FES unterstützt die Gesundheit und Fitness der Mitarbeiter mit zahlreichen Maßnahmen.

Gesundheitsvorsorge in Unternehmen hat viele Facetten. Dazu gehören als Basis der Arbeitsschutz die Ergonomie der Arbeitsplätze, aber auch die richtige Bewegung und Entspannung als Ausgleich oder eine gesundheitsbewusste Ernährung. FES versteht Gesundheit ganzheitlich und nimmt sich den verschiedenen Bereichen verantwortungsvoll an. Das betriebliche Gesundheitsmanagement umfasst demnach z. B. Maßnahmen zur Aufklärung, Prävention und medizinischen Beratung. Sie alle unterstützen die Mitarbeiter dabei, langfristig gesund, motiviert und arbeitsfähig zu bleiben.


Gehört selbstverständlich dazu: medizinischer Rat

Bei FES sichern Betriebsärzte die arbeitsmedizinische Versorgung der Mitarbeiter. Zum Angebot gehören z. B.:

  • Ambulante Sprechstunden
  • Medizinische Check-ups und Vorsorgeuntersuchungen
  • Impfungen
  • Ergonomische Beratung am Arbeitsplatz
  • Unterstützung bei der Umsetzung arbeitsschutzrechtlicher Richtlinien
    (z. B. bei Begehungen gemeinsam mit der Arbeitssicherheit)

Mit Sport und Spaß für eine bessere Fitness

Gesundheitsbewusstes Verhalten soll kein Dogma sein, sondern Spaß machen. FES motiviert seine Mitarbeiter mit verschiedenen Angeboten. So steht ihnen ein hauseigenes Gesundheitszentrum mit modernen Trainingsgeräten und einem erfahrenen Fitnesstrainer zur Verfügung. Darüber hinaus können die Basisangebote der Fitnesscenter der BäderBetriebe Frankfurt kostenlos genutzt werden. 2016/2017 nutzen rund 200 Mitarbeiter der FES-Gruppe die Gelegenheit, dort etwas für ihre Fitness zu tun. Diverse Betriebssportgruppen (z. B. Fußball, Yoga, Bowling) laden außerdem zu gemeinschaftlichem Sport ein. Für eine gesundheitsbewusste Ernährung sorgen die Kantinen mit ihrer vielfältigen Auswahl.

Prävention und Unterstützung auch beim Thema Suchtmittel

Beim Thema Gesundheit im Betrieb muss immer auch an den Umgang mit Alkohol und Suchtmitteln gedacht werden. FES begegnet dem Thema mit einer speziellen Betriebsvereinbarung. Sie wurde überarbeitet und beinhaltet nun einen konkreten Ablaufplan, nach dem Mitarbeitern in Fällen von Suchtmittelmissbrauch geholfen wird. 2 Suchtberater stehen den Mitarbeitern dabei als professionelle und vertrauliche Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung. Im Jahr 2016 wurden alle Führungskräfte an besonderen Thementagen sensibilisiert – nur wer die Anzeichen bei Mitarbeitern erkennt und einen angemessenen Umgang findet, kann auch helfen. Das Unternehmen ist außerdem immer auch an der Seite derer, die der Zigarette abschwören wollen: 2017 wurde in Zusammenarbeit mit der AOK ein Rauchentwöhnungskurs angeboten, den 12 Mitarbeiter wahrnahmen, 8 davon bisher mit Erfolg. Das Angebot wird 2018 fortgeführt.

Und noch eine vergleichsweise kleine, aber sehr hilfreiche Maßnahme ergänzte in den Jahren 2016/2017 die Gesundheitsprävention: An nahezu allen Waschgelegenheiten stehen den Mitarbeitern spezielle Reinigungs-und Hautpflegemittel zur Verfügung, an bestimmten Orten auch Desinfektionsmittel.


Das könnte Sie auch interessieren

Schutz des höchsten Gutes

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sind zwei Themen, die bei FES schon immer größten Stellenwert hatten und weiter haben werden.

Lesen Sie mehr

Der Rentenlücke entgegenwirken

Mit den Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge gibt es keine Angst vor Altersarmut.

Erfahren Sie mehr

Neutrale Experten in der Mitarbeiterberatung

Mit unabhängigen Experten des Fürstenberg Instituts haben FES-Mitarbeiter neutrale Berater an ihrer Seite.

Erfahren Sie mehr