Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Lebenslanges Lernen mit System: die Weiterbildung

Wer regelmäßig an Schulungen und Qualifizierungen teilnimmt, entwickelt sich persönlich weiter und hat Freude an der Arbeit. Für FES hat Weiterbildung nicht nur deshalb einen hohen Stellenwert.

2016 investierte die FES-Gruppe 832.500 Euro in die Fortbildung ihrer Mitarbeiter, 2017 waren es 818.800 Euro. Das zeigt, wie wichtig dem Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen sind. Sie fördern die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter und Führungskräfte und erhöhen deren Bindung an die Unternehmensgruppe.

Wichtig dabei: Die Programme zur persönlichen Weiterentwicklung und die Schulungskonzepte werden immer nach Bedarf und nah an den Bedürfnissen der Mitarbeiter konzipiert. Sie können sowohl intern als auch durch externe Anbieter umgesetzt werden.

Zu den Maßnahmen gehören:

Zu den kontinuierlichen Schwerpunkten der FES-Weiterbildung gehören Fachschulungen, die das Personal auf den aktuellen technischen Stand qualifizieren, regelmäßige Unterweisungen sowie Pflichtschulungen rund um den Entsorgungsfachbetrieb.

Paten sind eine wichtige Schnittstelle, um neue Mitarbeiter, besonders im gewerblichen Bereich, einzuarbeiten und zu betreuen. Sie gewährleisten eine gute Ausbildung und Integration in die Arbeitswelt. Das Handwerkszeug erwerben sie in den unterschiedlichen Trainingsmodulen für Paten.

2016 und 2017 fanden unternehmensübergreifend Schulungen für Mitarbeiter der mittleren Führungsebene statt. Sie trugen dazu bei, die Methoden- und Sozialkompetenz der Führungskräfte zu optimieren und eine einheitliche Führungskultur zu etablieren. Sie verbesserten aber auch die Zusammenarbeit unternehmensweit und sorgten für mehr Verständnis der Mitarbeiter füreinander. Das modulare Programm wird 2018 weitergeführt.

2017 wurde ein 2-jähriges Programm zur persönlichen Weiterentwicklung für Mitarbeiter aus kaufmännischen und operativen Bereichen der FES und ihrer Tochtergesellschaften abgeschlossen. Es beinhaltete Themen wie Kommunikation, Netzwerken, Teamorientierung, Stressmanagement und Kreativitätstechniken.

Die Qualitätsoffensive mit bereichsübergreifenden Schulungen zur Geschäftsprozessoptimierung wurde 2017 weitergeführt. Die Ziele: Prozesskenntnisse zu verbessern, das Ineinandergreifen einzelner Arbeitsschritte transparent und verständlich zu machen und interne Netzwerke zu bilden.


Das könnte Sie auch interessieren

Qualifizierung mit Augenmaß

FES klagt nicht, sondern sorgt mit eigenem Qualifizierungsprogramm für den richtigen beruflichen Nachwuchs.

Lesen Sie weiter

Individuelle Voraussetzungen

Ein spezielles Programm für Mitarbeiter mit Behinderungen und Leistungseinschränkungen.

Lesen Sie weiter

Tonnenschwere Verantwortung

Sicherheit, umweltschonendes Fahren, Einhalten von Vorschriften – 500 Lkw-Fahrer werden regelmäßig geschult.

Mehr dazu erfahren Sie hier