Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Lebenslanges Lernen: die Qualifikation für Kraftfahrer

Regelmäßige Schulungen sind für Lkw-Fahrer von FES selbstverständlich. Und das nicht nur, weil es das Gesetz vorsieht.

Wer im gewerblichen Güterkraftverkehr arbeitet, muss sich fortlaufend qualifizieren. So will es das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz. Dabei geht es nicht nur um Sicherheit, sondern auch um umweltschonendes Fahren, die Einhaltung von Vorschriften und vieles mehr. Die FES-eigene Fahrschule sorgt gemeinsam mit den zuständigen Fachabteilungen dafür, dass die über 500 Lkw-Fahrer von FES sorgfältig geschult werden.
In den Jahren 2016/2017 vermittelten insgesamt 25 interne Trainer die vom Gesetzgeber vorgegebenen Inhalte. Innerhalb von 5 Jahren müssen auf diese Weise alle Module durchlaufen werden. Die Schulungsinhalte werden dabei jeweils an die Anforderungen der FES-Gruppe angepasst. Dafür sorgen Expertenteams aus dem Kreis der Trainer. Im Jahr 2016 führte FES 32 Schulungen mit 492 Teilnehmern durch. 2017 waren es 28 Schulungen mit 530 Teilnehmern.
Darüber hinaus gehören regelmäßige Überprüfungen und Nachschulungen durch die FES-Fahrschule rund um das sichere und umweltbewusste Fahren der Nutzfahrzeuge zum Programm.

Berufskraftfahrer-Qualifikation

  2016 2017
Theoretische Fahrprüfung 25 17
Praktische Fahrprüfung 28 29

Das könnte Sie auch interessieren

Interne und externe Weiterbildung

Ein breites Fort- und Weiterbildungsprogramm sorgt dafür, dass Wissen verbessert, aufgefrischt und weitergegeben wird.

Lesen Sie mehr

Qualifizierung mit Augenmaß

FES klagt nicht, sondern sorgt mit eigenem Qualifizierungsprogramm für den richtigen beruflichen Nachwuchs.

Lesen Sie weiter

Individuelle Voraussetzungen

Ein spezielles Programm für Mitarbeiter mit Behinderungen und Leistungseinschränkungen.

Lesen Sie weiter