Bürgerschaftliches Engagement – FES ist dabei

Mit steigendem Umweltbewusstsein der Menschen wächst die Bereitschaft, auch im eigenen Umfeld mitanzupacken. FES unterstützt und motiviert alle, die gemeinsam mit dem Unternehmen etwas für eine saubere und lebenswerte Stadt tun.

Schmelzende Polkappen, Plastik in den Weltmeeren – umweltrelevante Themen sind oft abstrakt und weit weg. Doch immer mehr Bürger*innen erkennen den Zusammenhang zwischen solchen Meldungen und dem achtlosen Umgang mit Ressourcen vor der eigenen Haustür. Hinzu kommt das gestörte ästhetische Empfinden beim Aufenthalt im öffentlichen Raum – wilder Abfall ist nicht schön. Wenn Frankfurts Bürger*innen dann tätig werden wollen, steht FES unterstützend bereit. Mehr noch: Durch gezielte Kommunikation und Organisation wirbt das Unternehmen aktiv für mehr Engagement und bündelt die Kräfte an den richtigen Stellen und mit passenden Hilfsmitteln.

Die Bürger-Sammeltage: Hilfe beim Abfallsammeln

Bereits seit dem Jahr 2000 bietet FES tatkräftige Unterstützung bei Bürger-Sammeltagen an (vormals Cleaning-Days). Bei den freiwilligen Reinigungsaktionen in den Stadtteilen, die von Vereinen, Ortsbeiräten o.ä. anberaumt werden, stellt FES auf vier Betriebsstätten Hilfsmaterial wie Greifzangen, Handschuhe oder Säcke zur Verfügung. Ein mobiles Schnellreinigungsteam entsorgt in der Regel jeweils die gefüllten Säcke. Im Jahr 2019 wurden auf diese Weise stadtweit 122 Aktionen unterstützt, davon 90 allein im ersten Halbjahr. Bei 90% der Aktionen übernahm FES auch die Entsorgung. Bürger-Sammeltage finden in enger Kooperation mit #cleanffm und bei Bedarf mit dem Grünflächenamt der Stadt Frankfurt statt. In Zukunft können die Aktivitäten rund um die Bürger-Sammeltage noch besser gebündelt und gesteuert werden. Dafür sorgt die Webseite sammeltag.fes-frankfurt.de, die Anfang 2020 umgesetzt wurde. Sie bietet übersichtlich alle Infos und die Möglichkeit, sich für einen der festen Termine anzumelden. Auf diese Weise werden die in den Jahren 2018/19 deutlich gestiegenen Anfragen beantwortet und kanalisiert.

Engagement unserer Bürger

Ein Tag mit Strahlkraft: Frankfurt Cleanup

Zum ersten Mal fand im Jahr 2019 eine ganz besondere Sammelaktion mit Bürger*innen statt: Beim Frankfurt Cleanup wurden im Rahmen des World Cleanup Day 43 Gruppen mit insgesamt 530 Personen sowie 177 Einzelpersonen stadtteilübergreifend tätig. Politik, Firmen, Vereine und viele private Initiativen machten bei der großen Veranstaltung mit und wurden damit auch zu Multiplikatoren der guten Sache. Auch Führungskräfte von FES waren mit dabei und nahmen sich ein Kleingartengebiet vor. Darüber hinaus beteiligte sich FES als Kooperationspartner von #cleanffm mit der Bereitstellung von Hilfsmitteln wie Greifzangen und Handschuhen sowie der Entsorgung, aber auch mit begleitender Kommunikation. Im FES-Newsletter, auf der eigenen Homepage, den Social Media Kanälen sowie im FES-Stadtmagazin Oskar wurde für Frankfurt Cleanup geworben. Das Ergebnis konnte sich sehen und wiegen lassen – 285 kg kleinteiliger Abfall wurden allein am Mainufer eingesammelt, hinzu kamen unter anderem 770 kg auf Straßen und Plätzen. Insgesamt wurden beim Frankfurt Cleanup 1,315 Tonnen Abfall gesammelt und anschließend entsorgt. Für 2020 wurde die Ausdehnung der Aktion auf zwei Tage (Freitag und Samstag) beschlossen, um Schulen, Kitas und Unternehmen die Teilnahme zu ermöglichen.

Engagement ohne Pause: die Patenschaften

Seit dem Jahr 2000 können sich Bürger*innen mit einer Patenschaft für ein Stückchen Frankfurt engagieren. Dabei kann es sich um die eigene Straße handeln, aber auch um Plätze, Grünanlagen, Spielplätze, Flussufer und vieles mehr. Die Pat*innen melden größere Verschmutzungen an die FES und räumen achtlos weggeworfene Abfälle selbst weg. Dafür erhalten Sie von FES Hilfsmittel wie Greifzange, Handschuhe und Säcke. Ein fester Ansprechpartner steht hilfreich an der Seite der Pat*innen. Dabei kann es sich um Einzelpersonen, aber auch um Schulklassen, Kitas, Vereine oder Religionsgemeinschaften handeln. In jedem Jahr werden sie mit einer Veranstaltung von FES und der Stadt Frankfurt für ihr Engagement geehrt. Auch die Patenschaften werden bei den Bürger*innen immer beliebter – in den Jahren 2018/19 ist die Zahl der Pat*innen spürbar gewachsen.

Im Jahr 2018 wurde das Konzept der Patenschaften erweitert, indem in Zusammenarbeit mit dem Präventionsrat der Stadt Frankfurt Geschäftsinhaber und Gastronomiebetriebe im Bahnhofsviertel angesprochen wurden. Auf diese Weise wurde das Bewusstsein für mehr Sauberkeit geschärft und engagierten Unternehmen der Rücken gestärkt. Die Aktion wurde unter dem Namen „Yes, we kehr“ beworben, Teilnehmer sind an einem grünen Aufkleber an ihrer Liegenschaft erkennbar.


Weitere interessante Themen aus diesem Nachhaltigkeitsbericht

Das ÖKOPROFIT-Zertifikat

Ökoprofit

Als Mitglied im ÖKOPROFIT-Klub verpflichten wir uns zur Schonung von wertvollen Ressourcen. Für 2021 sind bereits nachhaltige neue Projekte geplant, die wir gleichermaßen engagiert angehen werden, wie bereits umgesetzte Projekte.

Weitere Informationen
Aus der Praxis neue Impulse setzen

Ideenmanagement

Umsetzbare und praxisorientierte Ideen werden bei uns mit Prämien belohnt. Unsere Mitarbeiter*innen sind stets herzlich willkommen Verbesserungsvorschläge via Intranet vorzuschlagen, viele davon haben wir bereits umgesetzt.

Weitere Informationen
Unsere Partnerlieferanten

Partner und Lieferanten

Gemeinsam nachhaltig. Mit unseren Lieferanten gehen wir besondere Verträge ein, welche den Umweltschutz und Fairness in den Vordergrund stellen.

Weitere Informationen