Von Wettbewerb bis Modenschau – neue Ideen für alte Kleider

Die Nutzungsdauer von Textilien geht immer mehr zurück. FES ergänzt die Abgabemöglichkeiten von Altkleidern in der Stadt deshalb durch Container auf privaten Grundstücken. Darüber hinaus sensibilisiert das Unternehmen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Textilien auf kreative Weise.

27 Kilogramm – so groß ist die Menge der jährlich gekauften Textilien in Deutschland pro Kopf. Eine beeindruckende Zahl, die den wachsenden Stellenwert von Entsorgung und Recycling auch bei Textilien deutlich macht. Um die Sauberkeit in der Stadt Frankfurt zu verbessern, bietet FES eine zusätzliche Entsorgungsmöglichkeit an, die nicht zur karitativen Sammlung in Konkurrenz steht. Die Chancen unseriöser Anbieter aber werden damit verringert. Neben der Sammlung auf privaten Grundstücken von Wohnungsbaugesellschaften, Gewerbekunden und dem Einzelhandel setzt FES auf kreative Ideen, um mehr Bewusstsein für das Thema zu schaffen.

Altkleiderrecycling

Gemeinsam mehr sammeln: der Vereinswettbewerb

Im Sommer 2018 rief FES einen Vereinswettbewerb aus. Wer binnen zwei Monaten die meisten Altkleider pro Mitglied sammelte, konnte seine Vereinskasse aufbessern – mit 5000, 3000 oder 2000 Euro. 29 Frankfurter Vereine nahmen mit großem Enthusiasmus teil und sammelten in den eigens für sie aufgestellten Containern. Wie so oft hieß es auch hier: Resonanz zeigt Relevanz. Über 50 Tonnen gesammelte Alttextilien übergab FES anschließend an einen zertifizierten Entsorger, der die ordnungsgemäße Verwertung übernahm.

Kein Kokolores: Prinzenpaar der FES trägt Recyclingmode

Seit vielen Jahren nimmt FES als in der Stadt verwurzeltes Unternehmen mit eigenen Wagen an den Fastnachtsumzügen teil. Die Geschäftsführer Benjamin Scheffler und Dirk Remmert sind Ehrensenatoren des Großen Rats und zeigen in der närrischen Zeit ebenso Präsenz wie die zahlreichen Kehrmaschinen und Straßenreiniger, die sozusagen als letzte Zugnummer nach den Umzügen wieder für saubere Straßen und Wege sorgen. In der Fastnachtssession 2018/2019 stellte FES darüber hinaus zum zweiten Mal das Prinzenpaar in Frankfurt  – eine besondere Ehre, die das Unternehmen mit einem augenzwinkernden Appell für mehr Umweltbewusstsein verknüpfte. Um ein Zeichen für bewussten Konsum zu setzen, ließ FES für das Prinzenpaar außergewöhnliche Gewänder aus Recyclingmaterialien fertigen. Aus recycelten Stoffen, aber auch durch die kreative Verwendung anderer Abfälle wie Blisterfolie, Papiermanschetten oder Teppichgleitschutz entstanden Kostüme, die eine klare Botschaft transportierten. In rund 160 Auftritten auf Veranstaltungen und in den Medien warb das fleißige sympathische Prinzenpaar auf fröhliche Weise für ein ernstes Thema: den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Eine Modenschau mit einer originellen Recycling-Couture ergänzte den einprägsamen Auftritt.

Engagement unseres Prinzenpaars

Weitere interessante Themen aus diesem Nachhaltigkeitsbericht

Wiederverwendbare Gegenstände

Wiederverwendung

Smarte Konzepte für die Wiederverwendung von alten Gegenständen, wie Elektrogeräte oder Möbel, tragen sinnvoll zum nachhaltigen Handeln bei. Unsere zugehörigen Projekte können sich sehen lassen.

Weitere Informationen
Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsmanagement

Alle unsere Mitarbeiter*innen arbeiten im Dienst der Nachhaltigkeit. Umwelt- und Sozialkompetenz ist bei uns eine gelebte Selbstverständlichkeit.

Weitere Informationen

Umweltleitlinien

Wir stellen den Umweltschutz in den Fokus. Hierbei kommt es auf jede*n einzelne*n Mitarbeiter*in an.

Weitere Informationen